Wanderschuhe von CMP – welche Modelle sind besonders beliebt und warum?

CMP ist im Outdoorbereich eine Marke, die in den letzten Jahren immer häufiger auftaucht und nach ihrem Erfolg bei Fleecejacken und -pullovern in immer neue Produktbereiche – wie z.B. den der Wanderschuhe – vorstößt.

Bergwandern in den Dolomiten - Heimat der Wanderschuhe von CMP
Bergwandern in den Dolomiten – Heimat der Wanderschuhe von CMP

Fratelli Campagnolo: Die Firma CMP

So ganz neu ist die Firma allerdings nicht. Sie wurde schon 1960 von den Brüdern Campagnolo gegründet, deren Eltern sich schon vorher als einfache Leute zum Broterwerb mit Textilien beschäftigt hatten. CMP ist auch heute noch ein Familienunternehmen. Die Fratelli (= Brüder) Campagnolo produzierten Sportbekleidung und entwickelten sich schnell zu Spezialisten im Bereich Fleecejacken als einem wesentlichen Element der Zwiebeltechnik im Bergsportbereich.

Wie für eine italienische Firma zu vermuten, legten sie von Anfang an neben der Qualität auch Wert auf die Optik der hergestellten Produkte. So kann man ihre vollwertige Outdoorbekleidung auch in der Fußgängerzone, bei der Arbeit oder bei der abendlichen Passeggiata tragen.

CMP versteht sich als Markenhersteller mit guter Qualität, die unter anderem damit gesichert wird, dass ein Großteil der Produkte in Italien hergestellt wird. Mit der Zeit kamen immer weitere Produkte hinzu und so ist mittlerweile auch ein großes Sortiment von CMP Wander- und Trekkingschuhen auf dem Markt.

Die Qualität der Materialien und die Verarbeitung sind bei CMP insgesamt sehr gut. Die Preise liegen aber trotzdem eher im mittleren Bereich, sodass das Preis-Leistungs-Verhältnis bei vielen CMP-Produkten wirklich ausgezeichnet ist. Und, seien wir ehrlich, auch bei den sehr teuren Outdoor-Marken bekommt der Wanderer oder Bergsteiger nicht unbedingt immer Top-Qualität. So ist es durchaus ein guter Tipp, es mal mit CMP zu versuchen.

Wanderschuhe von CMP

Hier und heute widmen wir uns mal näher den Wander- und Trekkingschuhen. Da hat CMP eine Menge Modelle anzubieten. Von der Sandale über den sehr leichten Trailrunning-Schuh und den Wander-Halbschuh bis zum knöchelhohen mittelschweren Modell gibt es bei CMP einiges an Auswahl. Nicht im Sortiment sind schwere, steigeisenfeste Bergstiefel, für die es andere Spezialisten gibt.

Mit der bestehenden Modellpalette von CMP werden aber die meisten Bedürfnisse beim Wandern, Bergsteigen und Trekking abgedeckt. Die Schuhe, das zeigen viele Tests, sind qualitativ gut bis sehr gut. Die Materialien funktionieren, und auch die Verarbeitung ist sehr gut. Dabei sehen die Modelle gut aus und werden immer auch unter modischen Gesichtspunkten in die Angebotspalette aufgenommen.

CMP Wanderschuhe machen auch im Biergarten eine gute Figur
CMP Wanderschuhe machen auch im Biergarten eine gute Figur

Zum Einsatz kommen Leder und moderne Kunststoffe. Viele Modelle sind mit einer atmungsaktiven und wasserdichten Membran ausgestattet, die bei CMP Clima-Protect-Membran heißt und ähnlich funktioniert wie das bekanntere GoreTex. Als Sohle dienen oft die Vibram-Produkte, die auch bei teureren Marken zum Einsatz kommen.

Eins sollte man beim Kauf oder der Bestellung von CMP Trekkingschuhen jedoch beachten: Die Größen fallen etwas kleiner aus, als man das von Mitbewerbern wie Meindl, Lowa oder Hanwag gewohnt ist. Damit reiht sich CMP in die Gruppe der anderen italienischen Bergschuh-Hersteller wie La Sportiva oder Scarpa ein, deren Größen ebenfalls etwas kleiner ausfallen als die der mitteleuropäischen Produzenten.

Welche Wanderschuhe von CMP sind besonders beliebt?

Wenn man bei Bergwanderungen und Trekkingtouren den Leuten auf die Schuhe schaut, dann bekommt man da einen ganz guten Überblick. CMP ist als Marke immer noch nicht so bekannt wie die traditionellen Wanderschuh-Hersteller mit den oben genannten Namen. Daher fallen die Modelle dem geschulten Auge schnell auf.

Nach meiner Erfahrung sieht man dabei meistens die mittelschweren Wanderschuhe mit dem klassischen Schnitt und einer flexiblen Schnürung. Das sind z.B. der Moon mid oder das Modell Athunis. Auch der Alcor mid und der reine Lederschuh Astherian haben ihre Freunde gefunden.

Diese Modelle sind knöchelhoch und mit einer guten Profilsohle und klassischen Wanderschuh-Schnürung versehen. Sie geben entsprechend sicheren Halt auf steinigen Gebirgspfaden und verfügen über eine breite Palette von Einsatzgebieten. Von der leichten Wanderung im Mittelgebirge bis zu steinigen Gebirgspfaden fühlt man sich mit ihnen auf vielen naturnahen Strecken wohl.

Der am meisten verkaufte Schuh von den genannten ist nach meinen Informationen der Moon mid. Der kommt neben seinen praktischen Eigenschaften mit einem modernen Outfit daher, das in fünf verschiedenen Farb- und Designvarianten angeboten wird. Die bewährte stabile Vibramsohle ist auch bei Top-Produkten anderer Marken Standard und die Verarbeitung ist sehr gut. Mit etwas über 100 € liegt der Preis für dieses Modell aber ein ordentliches Stück unterhalb der Mitbewerber anderer Marken.

Um sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen, kann man sich auf vielen Seiten im Internet über Tests & Erfahrungen mit den Schuhen dieses Herstellers informieren.

Eine weitere Modellgruppe: Die halbhohen Wanderschuhe von CMP

Bei den leichten halbhohen Wanderschuhen sind z.B. der Alcor low und der Elettra zu nennen. Ersterer ist etwas aufwendiger und auch für schwierigeres Gelände konstruiert – z.B. besitzt er neben der stark profilierten Sohle eine stabile Schnürung. Das widerstandsfähiger Leder ist weich und atmungsaktiv und Gummikappen im Zehen- und Fersenbereich verhindern die Abnutzung.

Wanderschuhe sollten über einen breiten Einsatzbereich verfügen
Wanderschuhe sollten über einen breiten Einsatzbereich verfügen

Das zweite Modell, der Elettra, ist zwar auch mit einer leichten Profilsohle und einer aufwendigen Schnürung ausgestattet, richtet sich aber eher an Menschen, die leichte Touren vorhaben oder den modischen Schuh sowieso hauptsächlich in ihrer Freizeit oder im Beruf tragen.

Fazit

Mit der relativ jungen Produktpalette der CMP Trekkingschuhe bekommt der Markt einen attraktiven Mitbewerber. Die optisch ansprechenden Schuhe für Wanderer und Bergsteiger sind gut verarbeitet und bestehen aus guten Materialien. Dafür werden sie zu einem sehr guten Preis angeboten.

Beim Kauf oder nach der Bestellung im Internet sollten die CMP Trekkingschuhe (wie alle anderen Wanderschuhe auch) sofort intensiv und ohne Zeitdruck anprobiert werden, denn entscheidend für das Funktionieren des Wanderschuhs ist die richtige Passform. Im Zweifel wählt man bei italienischen Schuhen wie denen von CMP eine etwas höhere Schuhgröße aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.