Wandern – Trekking – Radfahren
Wolf

Gefahr durch Wölfe beim Wandern in Deutschland?

Die Zahl der Wölfe und der Wolfsrudel in Deutschland nimmt zu. Macht das das Wandern gefährlicher? Kann ich jetzt im Wald nicht mehr ungefährdet frei zelten oder biwakieren? Dass die Bedenken auch bei Wanderern steigen, liegt sicher auch an der oft undifferenzierten Berichterstattung und den extremen Positionen von Wolfsgegnern und Wolfsfreunden. Lest dazu diese Anfrage aus meinem E-Mail-Postfach und meine Antwort darauf:

Wandern in Deutschland
Wandern im deutschen Wald

Gefahr durch Wölfe?

Sehr geehrter Herr Happe,

bin durch Ihre sehr interessante Website auf Sie aufmerksam geworden und
hätte eine Frage die mich sehr beschäftigt.

Bin sehr spät zum Wandern gekommen, gehe derzeit in meiner Region auf
meinen Hausrunden 2-3 Runden die Woche a. 25-30 Km. Jetzt plane ich
mehrtägige Touren vorerst in Deutschland mit Übernachtungen im Zelt.

Da die Population der Wölfe in Deutschland stetig zunimmt und ich mich
dahingehend nicht auskenne, stellt sich mir die Frage, wie könnte sich
eine nächtliche Begegnung mit einem Wolf oder einem Wolfsrudel gestalten?

Es sagen ja die einen, es bestehe rein gar keine Gefahr und die anderen
sagen, der Wolf sei ein Raubtier und natürlich könnte es gefährlich werden?!

Ich weiß natürlich, dass meine Ängste von Unwissenheit geprägt sind, wie
sehen Sie das?

Mit vielen Grüßen xxxxx yyyyy

Wanderpfad im Wald
Der Wolf ist weg … bevor Du da bist.

Keine Angst vor Wölfen!

Hallo Herr yyyyy,

wären Sie ein Schaf, dann müssten Sie sich vielleicht ein paar Gedanken machen. Als Mensch aber haben Sie keinen Grund zur Sorge.

Der Wolf greift den Menschen nur an, wenn er in die Enge getrieben wird. Das trifft aber auch z.B. für Wildschweine zu, von denen ein vielfaches in deutschen Wäldern unterwegs ist – vor denen Sie sich aber auch nicht fürchten müssen.

Viel gefährlicher sind Hunde, denen in Deutschland ca. 3 -4 Menschen pro Jahr zum Opfer fallen – meist Kinder, die mit ihnen spielen … oder Leitern, von denen im Jahr in Deutschland durchschnittlich 120 Menschen zu Tode stürzen.

Andere Europäer, die seit Jahrhunderten mit Wölfen leben (Spanier, Rumänen, Italiener, Skandinavier …), haben weit weniger Ängste vor dem Wolf, als wir hier in Deutschland.

Wölfe in Deutschland
Wölfe in Deutschland: Gefahr oder Bereicherung im Ökosystem?

Das Problem mit den Wölfen liegt darin, dass sie hin und wieder Weidetiere angreifen. Menschen werden von Wölfen nicht spontan angegriffen. Ich kenne jedenfalls keinen Fall, wo ein Mensch von einem Wolf angegriffen wurde – es sei denn, der Mensch hat versucht den Wolf zu verjagen und ihn dadurch in die Enge getrieben.

Ich selbst bin auch oft in Wolfsgebieten unterwegs gewesen und übernachte da auch sorgenfrei draußen oder im Zelt. Ich habe in freier Wildbahn trotzdem (leider) erst ein mal einen Wolf in meiner Nähe gehabt. Und der ist auch blitzschnell verschwunden, nachdem er mich bemerkt hatte.

Ich hoffe, das hilft Ihnen! Alles Gute für Ihre Touren,

Andreas Happe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.