Drei Schluchten Weg im Schwarzwald

Der Drei Schluchten Weg gehört zu den Wander-Highlights im Schwarzwald. Sobald man vom Parkplatz aus in das Schluchten-Labyrinth von Wutachschlucht, Gauchachschlucht und Enge Schlucht hinabsteigt, befindet man sich in einer anderen, zauberhaften Welt.

Die meisten Schluchten-Wanderer beginnen diese etwa 10 km lange Runde an der Drei-Schluchten-Halle bei Bachheim. Man kann aber auch von einem Wanderparkplatz an der Landstraße 171 bei Mundelfingen in die Gauchachschlucht einsteigen. Mehr Ausgangspunkte bieten sich nicht an, denn zum tiefen Grund der Schluchten führen nur wenige Wege hinunter.

Die Wutach-Schlucht: Tief in den Muschelkalk eingeschnitten
Die Wutach-Schlucht: Tief in den Muschelkalk eingeschnitten

Einstieg in den Drei Schluchten Weg

Wir beginnen unsere Runde an der Drei-Schluchten-Halle bei Bachheim und nehmen uns die Route entgegen dem Uhrzeigersinn vor. Der Wanderparkplatz und die Schluchten sind schon an der Landstraße ausgeschildert. Zuerst geht es auf breiten Weg hinab zum Grund der Schlucht. Hier hat sich die Wutach tief in die Muschelkalk-Sedimente eingegraben.

Wir folgen dem Flussverlauf nach links talauswärts. Bald wird die Wutach auf einer Brücke nach rechts überquert. Hier beginnt eine besonders schöne Passage. Der schmale Pfad windet sich parallel zu den vielen Kurven der Wutach. Zwischen Wutach-Ufer und rechts liegender Felswand verläuft oft nur ein schmales Band.

Die Schlucht ist dicht bewachsen und auch in trockenen Jahren üppig grün. Bäume ragen über den Fluss. An manchen Stellen rückt die Felswand so nah, dass der Pfad mit Drahtseilen zum Festhalten abgesichert ist.

Die Wutach auf dem Weg in den Rhein
Die Wutach auf dem Weg in den Rhein

Abenteuerliche Wegführung

Es empfiehlt sich, auf der Drei-Schluchten-Tour gute Wanderschuhe zu tragen. Bei Feuchtigkeit können die Felsen nass sein, und hier und da gibt es immer mal ein paar matschige Stellen.

Der gut ausgeschilderte Weg trifft am sogenannten Kanadiersteg auf die Mündung der Gauchach in die Wutach. Letztere biegt hier nach rechts um und strebt dem Rhein zu. Der Drei-Schluchten-Wanderer hält sich aber nach links und steigt wiederum zwischen Felswand und Fluss gegen die Fließrichtung in die Gauchach-Schlucht ein.

Ein traumhafter Pfad führt Richtung Norden. Auch an schönen Wochenenden ist hier schon weniger los als in der Wutachschlucht, die wesentlich bekannter ist als die Gauchachschlucht. Letztere steht der Wutachschlucht in puncto Attraktivität aber in nichts nach.

Gasthaus Burgmühle
Gasthaus Burgmühle

Einkehren in der Burgmühle

Die Gauchach wird an mehreren Stellen auf Brücken überquert. Nach etwa zwei Drittel der Gesamtstrecke, hinter einer Brücke, treffen wir auf das ehemalige Naturfreundehaus Burgmühle. Zuerst schält sich ein altes Gemäuer aus den üppigen Grün, das ehemalige Generatorenhaus. Direkt dahinter steht das heutige Waldgasthaus Burgmühle. Hier kann man schön drinnen einkehren, oder Getränke und Kleinigkeiten zum Essen in angenehmen Ambiente des Gartens zu sich nehmen.

Nach der Pause folgen wir dem gut ausgeschilderten Drei Schluchten Weg weiter und biegen an einer Gabelung nach links in die Enge Schlucht ab. Der sogenannte Engeweg führt aufwärts und hält sich zuerst Richtung Westen, später Südwesten. In dieser Schlucht nimmt das Wasser weniger Raum rein, und der Pfad führt teilweise am ausgetrockneten Flussbett entlang. Hier fließt das Wasser unterirdisch in vielen kleinen Löchern und Spalten.

Später steigt der Pfad durch den Hang auf. Der Trail wird zum Feldweg, und unversehens stehen wir wieder auf der hügeligen Hochfläche. Wir halten auf die Zufahrtsstraße zu, folgen dann für die letzten 500 m der Zufahrtstraße bis zum Wanderparkplatz an der Drei-Schluchten-Halle.

Die Enge Schlucht
Die Enge Schlucht

Drei Schluchten Weg: Ein kompaktes, tolles Erlebnis!

Wenn man die Schlucht zügig bewandert, dann kann man die Runde in zweieinhalb Stunden schaffen. Da es aber so viel zu sehen gibt, sollte man mit drei Stunden Gehzeit plus Pausen rechnen. Auf den 10 km legt man im Aufstieg und Abstieg jeweils ca 230 Höhenmeter zurück.

Fazit: Wer im Schwarzwald mal eine ganz andere, abenteuerliche bis spektakuläre Wanderung erleben will, ohne die berühmte Streckenwanderung in der Wutachschlucht auf dem Plan zu haben, der ist bei dieser Rundwanderung „Drei Schluchten Weg“ richtig. In einer überschaubaren Zeit und mit vergleichsweise geringer sportlicher Herausforderung erlebt der Wanderer hier die Schluchten-Welt des südöstlichen Schwarzwalds intensiv und beeindruckend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.