Wie benutze ich das Klettersteigset?

Klettersteige erfreuen sich immer stärkerer Beliebtheit. Aber die Routen sind teils anspruchsvoll und für Anfänger lauern viele Gefahren. Der Bergsteiger sollte daher wissen, wie er das Klettersteigset anlegt und wie er sich am Klettersteig verhält. Hier ein Überblick, der natürlich einen Kurs nicht ersetzen kann.

Sicher auf Klettersteigen
Sicher auf Klettersteigen

Klettersteigset am Hüftgurt befestigen

Mit einem Ankerstich binde ich die Schlaufe des Klettersteigsets in die Anseilschlaufe des Hüftgurts ein.

Brustgurt am Klettersteig?

Personen mit hohem Körperschwerpunkt, das sind z.b. Kinder und übergewichtige Kletterer, aber auch Kletterer, die einen schweren Rucksack tragen, sollten zusätzlich einen Brustgurt benutzen. So kann der Anseilpunkt weiter nach oben verlagert werden, und man schlägt im Falle eines Sturzes nicht über. Dazu sollte man natürlich wissen, wie man Sitzgurt und Brustgurt sicher verbindet, z. B. mit Bandschlinge und Bandschlingenknoten.

Klettersteigset benutzen

Während der Kletterei sind immer beide Karabiner im Stahlseil eingehängt. Sie werden vom Kletterer beim Vorwärtsbewegen mitgeschoben. Wenn er beide Hände zum Klettern braucht, werden sie gegebenenfalls mitgeschleppt.

An den Halterungen der Stahlseile werden die Karabiner umgehängt. Man hängt erst den einen in das nächste Seilsegment ein, dann den anderen, so dass immer mindestens ein Karabiner des Klettersteigset fest um das Drahtseil geschlossen ist.

Zwischen den Verankerungen des Drahtseils darf sich immer nur eine Person befinden. Sonst besteht die Gefahr, dass bei einem Sturz weitere Personen mitgerissen werden.

Sichere Pausen

Bei einer Rast am Klettersteig bleiben beide Klettersteigkarabiner im Drahtseil eingehängt, am besten knapp oberhalb einer Halterung. Mehr Variationsmöglichkeiten hat man mit der sogenannten Rastschlinge. Die hängt man direkt in eine Verankerungsöse oder in eine Stahlsprosse ein.

Klettersteige in der Brenta
Klettersteige in der Brenta

Weitere Tipps

Und noch ein wichtiger Hinweis: Wenn man, aus welchen Gründen auch immer, nur einen Karabiner ins Stahlseil gehängt hat, dann darf man auf keinen Fall den zweiten Karabiner in den Hüftgurt einhängen. Will man den zweiten Karabiner irgendwo unterbringen, dann kann man ihn in den ersten Karabiner mit einhängen. Das soll aber ein Sonderfall bleiben, die Grundregel, dass immer beide Karabiner eingehängt sein müssen, wird dadurch nicht berührt.

In Sport-Klettersteigen mit starken Überhängen wird die Nutzung eines Blockierelements oder die klassische Seilsicherung empfohlen. Stürzt man hier und hängt im Klettersteigset, dann kann man am Arm des Blockierelements oder am Seil zurück zum Drahtseil prusiken.

Mehr zum Thema Klettersteige siehe > Klettersteig-Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.