Rahmenhöhe richtig berechnen

Beim Kauf eines neuen Fahrrads stellt man sich unweigerlich die Frage, welche Größe das Rad haben soll. Viele Kunden sind sich unsicher und wissen nicht woran sie sich orientieren müssen, um ein für ihre Körpergröße angemessenes Fahrrad zu finden.

Entspanntes Radfahren mit der richtigen Rahmenhöhe
Entspanntes Radfahren mit der richtigen Rahmenhöhe

Welche Rahmenhöhe für dich in Frage kommt, hängt nicht nur von deiner Größe, sondern auch von deiner Fahrweise, oder besser gesagt von der gewünschten Fahrradart ab. Sprich, je nachdem ob du dir ein Mountain Bike oder Rennrad zulegen möchtest variiert die geeignete Rahmenhöhe. Wer diese Faktoren bei der Auswahl der richtigen Größe vernachlässigt, bekommt die Folgen früher oder später zu spüren. Nicht nur der Fahrspaß, sondern auch deine körperliche Gesundheit wird bei einem zu großen oder zu kleinen Rad beeinträchtigt.

Vorgehen beim Ermitteln der Rahmenhöhe

Um langfristig Schmerzen oder zu viel Anstrengung beim Fahrradfahren vorzubeugen ist es also durchaus sinnvoll, sich vor dem Kauf mit diesem Thema zu beschäftigen. Das gilt übrigens auch für Pedelec und E-Bike. Die Rahmenhöhe lässt sich relativ einfach anhand der Schritthöhe ermitteln. Diese gilt dann als Grundlage einer Näherungsrechnung zur korrekten Größe deines Fahrrads.

Um die Schritthöhe zu ermitteln benötigst du ein Maßband oder einen Zollstock sowie ein Buch. Ziehe nun deine Schuhe – im besten Fall auch deine Hose – aus, um so genau wie möglich die Schritthöhe bestimmen zu können. Stelle dich anschließend an eine Tür oder Wand, halte das Buch zwischen den Beinen und schiebe das Buch nach oben in deinen Schritt. Wenn Du es um 90° drehst, kannst Du es besser halten. Achte darauf, dass die Buchkante am Rahmen oder an der Wand anliegt. Nun misst du die Distanz von der Oberkante des Buches bis zum Boden.

Abhängig vom Typ deines Fahrrads kannst du deine Schritthöhe nun mit einem speziellen Wert multiplizieren um deine Rahmenhöhe zu berechnen. Dieser Wert liegt meistens zwischen 0,5 und 0,7.

  • Cityrad – 0,66
  • Mountainbike – 0,574  
  • Rennrad – 0,665

Rahmenhöhen-Rechner

Eine wesentlich leichtere Art und Weise zur Berechnung der Rahmenhöhe bietet jedoch ein Fahrradgrößenrechner. Hier gibst du einfach deine Schrittgröße und den entsprechenden Fahrradtyp ein und erhältst das exakte Ergebnis.

Sollte das Ergebnis deiner Berechnung zwischen zwei möglichen Größen liegen, gilt Folgendes zu beachten: Solltest zu eher zu einer sportlicheren Fahrweise neigen, so wähle die kleinere von beiden Rahmengrößen. Bei tourenorientierter Fahrweise solltest du eher den größeren Rahmen wählen.

Rahmenhöhe bei Kinderfahrrädern

Bei Kinderfahrrädern spielt die Rahmengröße keine wirkliche Rolle. Das Augenmerk sollte hier vor allem auf die Laufradgröße in Zoll gelegt werden. Anhand der Körpergröße lässt sich schnell die richtige Laufradgröße in Zoll ermitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.