Sao Miguel: Die grünste Insel der Azoren

Die Azoren sind eine vulkanische Inselgruppe im Atlantik, geologisch mit Island verwandt und politisch zu Portugal gehörend. Der Vulkanismus prägt die beeindruckende Landschaft. Anders als die Kanaren und ähnlich wie Madeira sind die Azoren mit einem milden, feuchten Klima gesegnet. Das begünstigt eine üppige Vegetation. Eine besonders vegetationsreiche, grüne Insel im Archipel ist Sao Miguel.

Grüne Insel der Azoren: Sao Miguel
Grüne Insel der Azoren: Sao Miguel

Auch auf Sao Miguel findet man an vielen Stellen Spuren des aktiven Vulkanismus, so z.B. rund um die Lagoa das Furnas im Südosten der Insel. Hier steigen dicke Dampfwolken aus der Erde auf und es gibt Schwefelquellen. Der See selbst ist gut 40 km von der Hauptstadt Ponta Delgada entfernt und liegt im Furnas Tal in einem Vulkankrater.

Während man bei Vulkaninseln schnell an karge, vegetationsarme Flächen denkt, erwartet den Wanderer hier ein ganz anderes Bild. Eine üppige, parkähnliche Waldlandschaft umgibt den See. Natürlich ist der See ein beliebtes Ausflugsziel. Zum Wandern gibt es einen 10 km langen Rundweg. Außerdem kann man Tretboote mieten und in den heißen Schlammlöchern werden Eintöpfe gekocht, auch von den Köchen der umliegenden Restaurants.

Seen und Berge
Seen und Berge

Nicht weit weg liegt der kleine Kurort Furnas. Hier gibt es ein großes Thermalbecken, in dem man bei 35 bis 40 Grad im bräunlichen eisenhaltigen Wasser baden kann. In der Umgebung und dem gesamten Vulkankrater findet man viele Wander- und Spazierwege.

Im Nordosten von Sao Miguel liegt der Naturpark Ribeira Dos Calderoes zwischen Achadinha und Achada. Ein kleiner Fluss und mehrere Levadas und Wasserfälle prägen diesen Park. Canyoning ist hier sehr beliebt. Natürlich gibt es auch Wanderungen, die z.B. zu einigen alten Wassermühlen führen. Und ein Stück entfernt gibt es sogar Teeplantagen, wie man sie eher in Indien oder auf Sri Lanka erwarten würde.

Kirche am Strand von Sao Miguel
Kirche am Strand von Sao Miguel

Die Anreise nach Sao Miguel ist vergleichsweise leicht zu bewältigen. Ab Frankfurt am Main gibt es Direktflüge nach Ponta Delgada, der Hauptstadt von Sao Miguel. Viele andere Flugrouten verlaufen über Lissabon Richtung Azoren. Das ausgeglichene Klima sorgt dafür, dass man die Inselgruppe ganzjährig gut bereisen und bewandern kann. Man sollte aber auch immer mal mit Regen rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.