Panoramakarte: Die Alpen von Norden

Wie schon an anderer Stelle bemerkt, wünsche ich mir eine Karte der Alpen, in der die Gebirgsgruppen und Untergruppen klar mit ihren Grenzen verzeichnet sind. So eine Karte habe ich leider bisher noch nicht gefunden. Aber bis dahin hilft mir die Kompass Panoramakarte. Auf dem Plakat „Die Alpen von Norden“ kann ich die markantesten Landschaftselemente klar erkennen.

Was ist auf der Panoramakarte drauf?

Die großen Gebirgsgruppen, wie z.b. die Zillertaler Alpen, die Ötztaler Alpen, die Bernina Alpen, die Glarner und Bündner Alpen, die Berner Alpen und die Walliser Alpen sind auf Anhieb deutlich auszumachen. In der zweiten Reihe stehen Gruppen wie die Karnischen Alpen, Adamello und Brenta, die Tessiner Alpen, die Grajischen Alpen oder das Dauphine.

Am unteren Bildrand ist das Alpenvorland zwischen Wien und Lyon Teil der Abbildung. Am oberen Rand erkennt der Betrachter in der Ferne die Abruzzen, die Toskana, Elba, Korsika und Sardinien. Marseille und der Neusiedler See liegen an den Rändern. Der gesamte Alpenraum ist damit in der Abbildung erfasst.

Durch die klare Beschriftung bekommt man schnell ein gutes Bild über die Lage der Gebirgsgruppen. Außerdem sind die höchsten und berühmtesten Gipfel eingezeichnet sowie berühmte Pässe wie Brenner oder San Bernardino. Städte und Seen erleichtern die geographische Orientierung.

Wozu die Panoramakarte?

Ich weiß schon, eigentlich ist so eine Panoramakarte nicht gezeichnet, um die Geographie der Alpen exakt wiederzugeben. Trotzdem vermittelt sie ein realistisches Bild über den Aufbau des Gebirges. Natürlich darf man nicht vergessen, das so eine Panoramakarte die Realität stark verzerrt. Sie soll einen Eindruck geben, und die Schönheit und Mächtigkeit des Gebirges darstellen. Und das schafft diese Panoramakarte von Kompass hervorragend.

Es macht Spaß, sich beim Betrachten der Panoramakarte an eigene Touren zu erinnern und neue Touren zu planen. Die Schönheit des Layouts lädt dazu ein, das Plakat mit oder ohne Rahmen an die Wand zu hängen. Dort wirkt es wie ein Fenster Richtung Süden. Da das Plakat nicht gefaltet sondern gerollt ist, macht es an jeder Bürowand einen guten und wertigen Eindruck. Auch bei uns im Alpenverein ist es ein Hingucker im Besucherbereich.

Für den, der sich gern mit den Alpen beschäftigt, der aber nicht auf Anhieb jedes Gebirgsteil genau verorten kann, ist diese Panoramakarte eine empfehlenswerte Unterstützung. Und außerdem sieht sie gut aus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.